Gute Planung – reibungsloser Umzug

  • Umzugsfirma beauftragen oder Freunde fragen

    Eine rechtzeitige Planung des Umzugs und die Einteilung der Helfer sollte relativ früh beginnen. Gerade wenn wertvolle Gegenstände umgezogen werden müssen, macht es Sinn, professionelle Firmen zu beauftragen. Transport Hendrich kann auf jahrzehntelange Erfahrung zurückgreifen – kontaktieren Sie uns >>

  • Verpackungsmaterial besorgen

    Auch hier macht eine frühzeitige Planung Sinn. Habe ich genügend Umzugskartons? Brauche ich noch Material zum Auspolstern? Frühstücksbeutel eignen sich beispielsweise ganz gut, um Kleinteile zu verstauen.

  • Verpacken aber richtig

    Die Umzugskisten sollten beschriftet sein. Um den Umzug so reibungslos wie möglich verlaufen zu lassen, bietet es sich an, nicht nur den Inhalt auf die Kisten drauf zu schreiben sondern auch in welchen Raum diese gehört. Farbige Markierungen könnten die Arbeit ebenfalls erleichtern. Auch haben Sie einen besseren Überblick, wenn Sie die Kartons nummerieren.

    Dinge, die zuerst benötigt werden, können Sie in durchsichtige Plastikboxen packen, so sehen Sie auf den ersten Blick, was darin ist und wissen, wo es hingehört. Kleidung, die Sie nicht gleich benötigen, können Sie vakuumieren. So brauchen sie weniger Platz und sind vor Staub und Schmutz geschützt.

  • Fotos der neuen und alten Wohnung

    Eine Fotodokumentation aller Räumlichkeiten sowohl der alten als auch der neuen Wohnung kann hilfreich sein, um eventuelle Schäden oder Verschmutzungen etc. festzuhalten.

  • Änderung der Adresse

    Zwei Wochen vor dem Umzug sollte man sich spätestens um die Änderung der Adresse bei Banken, Versicherungsgesellschaften, Telefonanbieter, Arbeitgeber, Behörden etc. kümmern.

  • Zählerstände ablesen

    Mittlerweile bieten viele Versorgungsdienstleister (Strom, Gas, Wasser etc.) die Möglichkeit, die Zählerstände online durchzugeben. Denken Sie trotz der Hektik am Umzugstag daran, die Zählerstände abzulesen und sie zu melden.

  • Kühlschrank abtauen

    Der Kühlschrank und die Gefriertruhe sollte am Tag davor abgetaut und geputzt werden. Diese Geräte müssen auf alle Fälle stehend umgezogen werden.

  • Hausratversicherung

    Ändert sich die Quadratmeterzahl? Dann denken Sie daran, dies Ihre Hausratversicherung mitzuteilen, damit keine Unterversicherung entsteht.

  • Gutes Nachbarschaftsverhältnis

    Wenn Sie es noch nicht getan habe, dann stellen Sie sich spätestens am Umzugstag Ihren neuen Nachbarn vor. Dies macht immer einen guten Eindruck!

  • Baby- und Haustiersitter

    Gerade für die Kinder und auch für die Tiere bedeutet ein Umzug Stress. Daher ist es hier ganz gut, wenn Sie sie versorgt wissen.

  • Endabnahme

    Vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin mit dem Eigentümer oder der Hausverwaltung für die Übergabe. Denken Sie daran, Bohrlöcher zu verschließen.

  • Namensschilder

    Fertigen Sie Namensschilder für Ihre Wohnung bzw. Ihr Haus an. Denken Sie daran, manche Wohnanlagen haben eine einheitliche Beschilderung, um die sich die Hausverwaltung kümmert.

Planen Sie mit uns!

Schreiben Sie uns eine Nachricht an info@transport-hendrich.de, rufen Sie uns an unter 0821 455 554 0 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Wir erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.